Notice: Undefined variable: ub in /homepages/17/d677197543/htdocs/laserspots.de/wp-content/themes/by_behindyou/controllers/Browserdetection.php on line 79

Notice: Undefined variable: ub in /homepages/17/d677197543/htdocs/laserspots.de/wp-content/themes/by_behindyou/controllers/Browserdetection.php on line 91

Deprecated: strripos(): Non-string needles will be interpreted as strings in the future. Use an explicit chr() call to preserve the current behavior in /homepages/17/d677197543/htdocs/laserspots.de/wp-content/themes/by_behindyou/controllers/Browserdetection.php on line 91

Notice: Undefined variable: ub in /homepages/17/d677197543/htdocs/laserspots.de/wp-content/themes/by_behindyou/controllers/Browserdetection.php on line 116

Berliner Laserkurs - Fachkunde nach NiSG / NiSV

Der sichere Einsatz von Lasern am Menschen erfordert den Nachweis besonderer Fachkenntnisse hinsichtlich des Arbeits-, Unfall- und Patientenschutzes. Gefordert ist nicht nur die Qualifikation als Laserschutzbeauftragter, sondern auch der Erwerb spezifischer medizinischer Fachkunde, damit Behandler mögliche Risiken und Nebenwirkungen der jeweiligen Laseranwendung beurteilen können.

 

Der fachübergreifende „Berliner Laserkurs“ dient dem Erwerb medizinischer Fachkunde für die Lasermedizin gemäß Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) und dem Gesetz zum Schutz vor nichtionisierender Strahlung bei der Anwendung am Menschen (NiSG). Vermittelt werden auch Grundkenntnisse zur Anwendung von Lasereinrichtungen an der Haut gemäß § 5 der Verordnung zum Schutz vor schädlichen Wirkungen nichtionisierender Strahlung bei der Anwendung am Menschen (NiSV).

 

Der Kurs richtet sich an Anwender von Lasern zu medizinischen Zwecken (Mediziner, Assistenzärzte und Weiterbildungsassistenten sowie operationstechnische Assistenten und medizinisches Assistenzpersonal). Der Kurs ist auch für Ärzte und Ärztinnen geeignet, die den Laser zu nichtmedizinischen (kosmetischen Zwecken) gemäß NiSV einsetzen möchten.

Hinweis: Der fachübergreifende „Berliner Laserkurs“ findet im Rahmen eines hybriden Kursmodells in 2 Modulen (Theorie-Modul, Praxis-Modul) statt, die sich inhaltlich ergänzen und einzeln, in variabler Reihenfolge, belegt werden können. Im Hands-on-Praktikum lernen Sie verschiedene Lasersysteme und grundlegende Applikationstechniken des Lasers kennen. Im Theorie-Modul werden verschiedene Laseranwendungen für konkrete Indikationsstellungen vorgestellt. Seit Februar 2022 ist das Praxis-Modul wieder verfügbar, das Theorie-Modul wird zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Konzept und Inhalte

Der fachübergreifende, modulare „Berliner Laserkurs“ wird in enger wissenschaftlicher Begleitung und Kooperation mit dem Zentrum Laserchirurgie der Evangelischen Elisabeth Klinik entwickelt. Das hybride Kursmodell verbindet dabei verschiedene Elemente des „blended learning“ bestehend aus Präsenz- und Online-Anteilen.

 

Die Kursdurchführung erfolgt in zwei Modulen, die inhaltlich aufeinander aufbauen:

 

  • Theorie-Modul: Online-gestütztes, angeleitetes Selbststudium (tutoriell unterstütztes E-Learning) zur Aneignung theoretischer Fachkenntnisse.

 

  • Praxis-Modul: Hands-on-Praktikum in Kleingruppen zur Aneignung praktischer Kompetenzen. Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer profitieren von der Möglichkeit, verschiedene Lasergeräte an Modellpräparaten zu erproben. Dazu zählen Nd:YAG- und Diodenlaser (transkutane und endoskopische Verfahren, interstitielle Thermotherapie), CO2-und Erbium-Laser (chirurgische Verfahren) und gepulste Laser, wie z. B. Epilationslaser, KTP-Laser, gepulster Nd:YAG-Laser, Qs-Rubin- und Qs-Nd:YAG-Laser zur Tattooentfernung (selektive Photokoagulation und Photothermolyse). Zusätzlich wird auf Verfahren der optischen Diagnostik, Photodynamischen Diagnostik (PDD) und Photodynamischen Therapie (PDT) eingegangen.

 

Für das Hands-on-Praktikum können ab sofort auf unserem Kursportal Reservierungen vorgenommen werden. Freie Termine werden fortlaufend eingestellt. Über Buchungsmöglichkeiten für das Theorie-Modul informieren wir Sie zu gegebener Zeit.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein Zertifikat und eine Teilnahmebescheinigung zum Nachweis des medizinischen Fachkundeerwerbs, in der auch die vermittelten Ausbildungsinhalte zum Fachkundeerwerb gemäß NiSV ausgewiesen werden.

 

Es können Fortbildungspunkte erworben werden (9 CME-Punkte der Fortbildungskategorie H nach Anerkennung durch die Ärztekammer Berlin).

Auf einen Blick

  • Zugangsvoraussetzung: Kursteilnehmer gehören den medizinischen Heil- und Pflegeberufen an.
  • Erwerb medizinischer Fachkunde gemäß NiSG, die bei Laseranwendungen zu medizinischen Zwecken auf behördliches Verlangen nachzuweisen ist.
  • Erwerb von Grundkenntnissen "Optische Strahlung" für den Fachkundeerwerb gemäß NiSV, der bei Laseranwendungen zu nichtmedizinischen Zwecken in der Kosmetik oder zur Tattooentfernung gegenüber den Behörden bis zum Stichtag 31.12.2022 nachzuweisen ist.
  • Dauer: begrenztes Zeitfenster (ca. 4 Wochen) für das Selbststudium im Theorie-Modul und 1 Praktikumstag für das Praxis-Modul im Rahmen eines Hands-on-Praktikums.
  • Anmeldung bei Verfügbarkeit über unser Kursportal.